(05321) 6 13 60 Försterwiese 13a, 38624Goslar

Fußball

Der Vorstand

Funktion

Name

Abteilungsleiter

Ömer Övar

Kassenwartin

Gisela Schulz

Jugendleiter

Ingo Theuerkauf

stellvertretender Jugendleiter

Björn Priegnitz

Schriftwart

Pascal Wilke

Gerd Politz und Jürgen Lauterbach (vorn, v. li.) vom VfL Oker mit dem Scheck, den die IVH-Geschäftsführer Detlef Mittendorf, Uwe
Lohmann und Sebastian Meißner (hinten v. li.) überreicht haben.

Warmer Geldregen für den VfL Oker

Verein erhält von der Industriepark und Verwertungszentrum Harz GmbH eine Spende in Höhe von 15.000 Euro

Von Björn Gabel

So führt man sich in der Nachbarschaft ein. Die seit einigen Monaten auf dem Hüttengelände ansässige Industriepark und Verwertungszentrum Harz GmbH (IVH) hat dem VfL Oker eine Spende in Höhe von 15.000 Euro zukommen lassen. Das Geld soll in die Jugendarbeit der Fußballabteilung fließen.

Wir sind Nachbarn, und unter Nachbarn hilft man sich, sagte Uwe Lohmann, einer von drei IVH-Geschäftsführern. Er erinnerte an die soziale Verpflichtung, die das Unternehmen an diesem Standort habe.

Diese Vorlage nahm VfL-Vorsitzender Dr. Jürgen Lauterbach auf. Oker sei bekannt für seine Tradition des Zusammenhaltens: Von daher sind wir glücklich und dankbar, dass das weitergeführt wird. Wo genau die erhebliche Finanzspritze gesetzt werde, könne er noch nicht sagen, so Lauterbach. Nach der langen Pause durch die Covid-19-Pandemie müsse sich der Verein erst einmal sortieren. Wer kommt? Und welche Mannschaften haben wir noch? stellte er als Fragen in den Raum.

Zulauf an Kindern

Der Verein scheint die vielen Monate der Inaktivität jedoch gut überstanden zu haben. Wir haben einen großen Zulauf an Kindern, sagte Lauterbach. Statt weniger zu werden, sind eher mehr dazugekommen. Man sieht, dass die Kinder Training und Gemeinschaft brauchen, nachdem sie so lange isoliert waren. Auch die Zahl der Austritte habe sich in Grenzen gehalten, so dass der VfL weiter rund 600 Mitglieder zählt.

Einer, der einst am Adenberg das Fußballspielen gelernt hat, saß während der Scheckübergabe auf der Geberseite. Detlef Mittendorf, der später für den VfR Osterode, den VfR Langelsheim und die TSG Bad Harzburg aktiv war, hat zum 1. Juni einen der drei Geschäftsführerposten der IVH übernommen, nachdem er viele Jahre unter anderem für die Preussag tätig war.

Sportlich ist der 60-Jährige längst zum Golf übergeschwenkt und seit einigen Jahren auch Vorsitzender des in Bad Harzburg ansässigen GC Harz. Der Fußball aber lässt Mittendorf nicht los, der im Anschluss an die Scheckübergabe noch ein paar Anekdoten aus seinen Zeiten in Oker parat hatte und unter anderem an Trainer Dieter Fern erinnerte, einen meiner Förderer. Mittendorf trug zwischen 1962 und 1988 das VfL-Trikot eine Zeit, in der auch Gerd Politz in der Fußballabteilung viel zu sagen hatte. Eine offizielle Funktion hat der langjährige Ratsherr im Verein schon lange nicht mehr, der aber weiter im Hintergrund arbeitet. Siehe die jetzige Spende.

Sie markiert auch einen Neuanfang. Die Zeiten des Harz-Metall-Stadions sind vorbei, der VfL spielt künftig in der IVH-Arena.

 (05321) 6 13 60  Försterwiese 13a, 38624Goslar

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.