Bericht vom 06.03.2017

TT VfL Oker Herren
Erleichterte Gesichter beim VfL Oker: Das abstiegsgefährdete Verbandsliga-Team landet im Duell gegen das Tabellenschlusslicht SV Jembke einen 9:5-Erfolg und klettert damit wieder auf Rang sieben. Trotz des Fehlens von Spitzenmann Pascal Hoffmann spielte der VfL konzentriert auf und sorgte somit für zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.
"Obwohl Jembke bereits vor der Partie als sicherer Absteiger feststand, war das Match aus unserer Sicht gewiss kein Selbstläufer", so Teamkapitän Matthias Artelt. Dies beweist auch ein Blick auf den Spielbericht, so gingen gleich fünf Duell in den Entscheidungssatz. Jeweils doppelt für Oker punkteten David Valenzuela Hernandez sowie Nachwuchsakteur Christoph Willeke, beide blieben auch in den Doppeln ohne Niederlage.
Bereits am Sonntag steht das nächste Endspiel auf dem Programm: Gegen den direkten Tabellennachbarn TSV Fuhlen ist der VfL dann erneut gefordert.

VfL Oker SV Jembke 9:5. Valenzuela Hernandez/Astudillo Berrios Krökel/Schieß 3:2, Artelt/Krause Schroeder/Bretschneider 2:3, Polder/Willeke Plinta/Weichel 3:0; Valenzuela Hernandez Bretschneider 3:1, Astudillo Berrios Schroeder 1:3, Artelt Plinta 3:2, Polder Krökel 3:2, Willeke Schieß 3:0, Krause Weichel 0:3, Valenzuela Hernandez Schroeder 3:1, Astudillo Berrios Bretschneider 3:0, Artelt Krökel 0:3, Polder Plinta 2:3, Willeke Weichel 3:0