Jahreshauptversammlung 2018

Die Geehrten:
Die Geehrten: Tobias Stiller (25 Jahre), Hans-Jörg Wasow (60 Jahre), Inge Sommer (70 Jahre), Peter Bohlmann (60 Jahre). Die Ehrungen nahmen D. Barthold (1.v.l.) und Dr. Lauterbach (3.v.l.) vor.

Dr. Jürgen Lauterbach begrüßte die Anwesenden sehr herzlich.
Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Berichte des Vorstandes und der Abteilungen, die Wahlen des Vorstandes und die Beschlussfassung über den Haushaltsplanvoranschlag.
Für die Vorstandsämter stellten sich die bisherigen Amtsinhaber zur Wiederwahl. Sie wurden einstimmig von der Versammlung in ihren Ämtern bestätigt.
Der bisherige 2. Vorsitzende Herbert Niemeyer trat nicht mehr an. Da sich kein Bewerber für dieses Amt fand, blieb die Position des 2. Vorsitzenden leer.
Die Versammlung gedachte der Verstorbenen Walter Brune (Abteilung Fußball und Ehrenmitglied) und Dierk Meyer (Abteilung Tischtennis) in einer Gedenkminute.

Ausführlicher Bericht folgt.

GZ-Bericht

Lauterbach bleibt Vereinschef
VfL Oker findet keinen 2. Vorsitzenden – Investitionen in Sportheim und Freibad
Die Wahl des Vorstandes stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des VfL Oker. Vorsitzender Dr. Jürgen Lauterbach wurde in seinem Amt bestätigt. Der bisherige 2. Vorsitzende Herbert Niemeyer, der erst 2017 den Posten übernommen hatte, trat nicht wieder an. Es fand sich kein Nachfolger.
Bestätigt wurde der 3. Vorsitzende Dieter Barthold. Demnächst wird der VfL zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung laden, in der die Satzung dergestalt geändert werden soll, dass der Verein keinen 3. Vorsitzenden mehr benötigt. Barthold soll dann zum 2. Vorsitzenden aufrücken. Wiedergewählt wurden Eberhard Wellner (Kassenwart), Carsten Jeschke (Schriftführer) und Inge Friede (Geschäftsführerin). Abteilungsleiter sind Rolf Palitza (Freibad und Turnen), Ömer Özvar (Fußball), Uwe Lautsch (Leichtathletik und Schach), Knut Frank (Tischtennis) und Manfred Wetzel (Tennis).
Im vergangenen Jahr musste der VfL zahlreiche Investitionen vornehmen. So wurde in der Sportklause eine neue Heizungsanlage eingebaut. Große Ausgaben waren auch im Freibad fällig: Ein neuer Rasenmäher wurde angeschafft, es mussten Bau-und Reparaturarbeiten vorgenommen und eine Pumpe ersetzt werden. Für beide Vereinsfahrzeuge wurden die Werbeverträge um zwei Jahre verlängert.
Für das Freibad verbuchte der VfL in den 15 Jahren der Eigenregie das bisher schlechteste Ergebnis. So ging die Zahl der Besucher von 7500 auf 6600 zurück. Die Fußballer werden in der nächsten Saison sieben Mannschaften melden, Zugänge meldet auch die Tennissparte.
Lauterbach ehrte zahlreiche Mitglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit: Für 60 Jahre Vereinstreue wurde Peter Bohlmann ausgezeichnet, gleichzeitig wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Klaus Giesecke, Rudolf Koch, Gerhard Lambrecht und Inge Sommer sind seit 70 Jahren dabei, Hans-Jörg Wasow seit 60 Jahren. Ausgezeichnet wurden zudem Jochen Sandte (50 Jahre) sowie Silvia Hoffmeister, Anna-Katharina Lüttich, Sabine Reinke, Andrea Stark, Tobias Stiller, Hans-Joachim Sund und Rüdiger Wohltmann (alle 25 Jahre).heh

Korrektur

Im Bericht über die Jahreshautversammlung des VfL Oker hat sich ein Fehler eingeschlichen. Die Aussage, dass es Zugänge in der TennisAbteilung gebe, ist falsch. Es handelt sich dabei um die Tischtennissparte. Weiterhin erklärte Dr. Jürgen Lauterbach, dass es vorerst keine außerordentliche Mitgliederversammlung geben wird.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren